Die Schöne und das Biest Musical in der Hamburger Laieszhalle

Am 3. September 1994 begann in Köln eine einmalige Erfolgsgeschichte in der Musical-Welt. Denn dort fand die Uraufführung der französischen Novelle von Die Schöne und das Biest als Musical statt. Heute gilt das Stück als das romantischste aller Musicals, das in der ganzen Republik die Menschen in die Theater lockt.

Auch Sie werden sich dem Charme der Geschichte um die schöne, tapfere Bella und das schreckliche Biest, hinter dem sich ein verzauberter Prinz verbirgt, nicht entziehen können. Komische Momente gibt es in dem dramatisch-romantischen Stück ebenfalls.

Etwa, wenn die Bauern der Dorfgemeinschaft über die Bühne tölpeln. Die Musik des Komponisten Martin Doepke untermalt die deutschsprachige Version hervorragend und ist perfekt auf die Musical-Bühne abgestimmt. Mittlerweile gab es viele Bearbeitungen des Erfolgsmusicals.

Unter anderem ging 1997 die Disney-Version an den Start. Vielleicht haben Sie die Geschichte auch schon einmal im Kino oder Theater gesehen und können nicht genug davon bekommen? Dann haben Sie jetzt die Chance, das Die Schöne und das Biest Musical in Hamburg endlich wieder in der Originalversion zu erleben.

Mit Orchester und Starbesetzung, zu der unter anderem die DSDS-Siegerin Marie Wegener als Bella gehört, ist die Produktion auf Tournee durch Deutschland und macht auch in der Hamburger Laieszhalle Station. Freuen Sie sich daher auf die von Regisseur Stanislav Mosas inszenierte Version der Originalfassung und genießen Sie in Hamburg ganz große Musicalmomente!

Die Schöne und das Biest: Märchenhafte Story

Das Musical Die Schöne und das Biest ist eine zeitlose Geschichte über die wahre Kraft der Liebe. Hauptdarstellerin Bella geht aus tiefen Gefühlen für ihren Vater in ein verzaubertes Schloss. Der Besitzer ist das schreckliche Biest. Einst war es ein Prinz, doch ihm wurde sein Egoismus zur Falle. Nun fristet er seine Tage als Biest und kann nur durch eine aufrichtige Liebe erlöst werden.

Bella hat zunächst schreckliche Angst vor dem Monster, doch kommt sie langsam dem Biest näher. Auch Sie als Zuschauer werden es kaum schaffen, sich dem kauzigen Charme des verzauberten Prinzen zu entziehen. So erkennt Bella das gute Herz hinter der schrecklichen Fassade. Indem sie dem Biest ihre Liebe gesteht, kann sie es von seinem Fluch befreien.

Von Beginn an bescheinigt die Schöne und das Biest Musical Kritik dem Stück eine einmalige Mischung zwischen Dramatik, Romantik und purer Lebensfreude. Außerdem dürfen Sie sich auf eine Aufführung komplett in deutscher Sprache freuen!

Die Schöne und das Biest Musical Darsteller: Freuen Sie sich auf DSDS-Gewinnerin Marie Wegener

Die Schöne und das Biest Musical Darsteller versprechen künstlerischen Hochgenuss. In der Rolle der Bella wird Marie Wegener zu erleben sein, die 2018 DSDS für sich entscheiden konnte. Die Schöne und das Biest Musical Bewertung muss daher dem Aspekt Rechnung tragen, dass Marie Wegener ganz viele Aspekte harmonisch in ihrer Rolle miteinander vereint.

Sie hat die knallharte Casting-Show im zarten Alter für sich entschieden und hat den Sprung in die Top Ten geschafft. Als sie noch für das Abitur lernte, bekam sie die Einladung als Support-Act von Andreas Gabalier. Kurz nach dem Schulabschluss veröffentlichte sie im September 2019 ihr erstes Album. Die Songs lassen in ihrer Intensität ein ganz großes Ausnahmetalent erahnen.

Während sie im Pop-Bereich fast schon ein alter Hase ist, wird das Musical-Genre eine neue Erfahrung für Marie Wegener. Ihre Rolle als Bella spielt sie mit einer bezaubernden Mischung aus Liebreiz und Anstand und ihr lupenreiner Sopran, der auch in großen Höhen nie an Strahlkraft verliert, macht ihre Solos „Ich weiß, es gibt nur einen Weg“ und „Irgendwann“ zu ganz großen Gänsehautmomenten im Die Schöne und das Biest Musical.

Die Schöne und das Biest Musical Darsteller: Überzeugender Cast

Bei den Die Schöne und Biest Musical Darsteller überzeugt Alexander die Capri als Biest. Er studierte Schauspiel und Gesang in Frankfurt und an der renommierten Juilliard School in New York. Er glänzt sowohl als Schauspieler auf der Bühne als auch in Fernsehproduktionen wie dem ARD-Straßenfeger „Verbotene Liebe“.

Sein Bühnenrepertoire reicht von Shakespeare bis zu Winnetou bei den Karl May-Festspielen. Im Musicalbereich war ein in Hamburg, Wien und Stuttgart bei „Tanz der Vampire“ als Graf Krolock zu erleben und in der Doppelrolle als Colloredo und Graf Arco in „Mozart“.

Er stand in mehreren Städten in „Les Misèrables“, „Evita“ und „Jesus Christ Superstar“ auf der Musicalbühne. Als Produzent und Regisseur realisierte er zudem die Konzertfassung von „Jesus Christ Superstar“. Darstellerisch wie stimmlich überzeugt Alexander die Capri in jeder Sekunde. Die Schöne und das Biest Musical Kritik ist daher auch voll des Lobes. Er gefällt solo, aber auch in den Duetten mit einem souveränen, modulationsfähigen Bariton.

Diese Kombination der Die Schöne und das Biest Musical Darsteller hat das Zeug zu einem echten Traumpaar am Entertainment-Himmel. Denn mit Marie Wegener und Alexander di Capri erleben Sie als Zuschauer die ganze Palette von Weinen, Lachen und großer Verzauberung.

Die Schöne und das Biest Musical: Perfekte Tournee-Produktion

Auch die übrigen Die Schöne und das Biest Darsteller wissen zu überzeugen. Niklas-Sven Kerck gibt den Freund von Gustav und das Schwesternpaar Ilse und Grete, gespielt von Laura Luisa Hat und Eva Kuperion, sorgt für Turbulenzen auf der Bühne. Herausragend ist auch Marc Chardons als Gustav, der ebenfalls mit seinem Solo „Ich bin ganz einfach der Größte“ punktet. Die Schöne und das Biest Musical Kritik lobt die flexible Tourneebühne mit ihren drehbaren Wänden.

Denn das ermöglicht bei einer Beschränkung auf das Minimale atmosphärische Szenenwechsel, die durch eine geschickte Beleuchtung mit schönen Lichttupfern unterstrichen werden. Tolle Akzente setzen die Kostüme, die zum Finale hin immer opulenter werden. Da kommt schon alleine beim Anblick echte Musical-Laune auf! Interessant sind die Toneffekte, mit denen die furchteinflößende Darstellung des Biestes untermauert wird.

Die Schöne und das Biest: Traumhafte Musik

Für die Konzeption der Musik zeichnet sich der Komponist Martin Doepke verantwortlich. Schon nach wenigen Takten wird in der die Schöne und das Biest Musical Bewertung klar, dass die Musik den Darstellern wie auf den Leib geschneidert scheint.

Insgesamt sind 24 Künstler auf der Bühne, die von einem 10-köpfigen Orchester begleitet werden, das eine farbenprächtige Klangkulisse entwirft, vor der sich die Magie des Musicals so richtig entfalten kann. Die Musik selbst wechselt zwischen gefühlvollen Balladen, schwungvollen Ensemblestücken und rockigen Sounds. Vor allem die Soli der Die Schöne und das Biest Darsteller gehen in ihrer Intensität unter die Haut.

Die Schöne und das Biest Musical Tickets: Schnell buchen

Die Schöne und das Biest Musical Tickets lassen sich bequem im Netz bei eventim buchen. Ein Ticket kostet 79,90, bzw. 89,90 Euro, wobei Sie bei der Buchung von zwei Tickets ein wenig sparen können. Eventim bietet Ihnen die Option, zu Ihrem Wunschpreis die besten Sitzplätze zu buchen. Alternativ können Sie sich den Plan anschauen und Ihre Lieblingssitze auswählen. Die Schöne und das Biest Musical Tickets können Sie sich per Post nach Hause schicken lassen oder Sie drucken nach der Bezahlung PDFs ganz einfach selber aus.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, sich in der Laieszhalle an der Abendkasse Karten zu besorgen. Doch die Aufführung ist begehrt und es wäre doch schade, wenn Sie keine Karten oder schlechte Plätze bekommen! Eventim bietet zudem den gesicherten fanSale an. Dort werden die Tickets verkauft, deren Besitzer die Musicalvorstellung leider nicht besuchen können. Für Kurzentschlossene eine gute Option!

Die Schöne und Das Biest – Hotels in der Nähe

Die Schöne und Das Biest: Veranstaltungsort

Die Hamburger Aufführung des Erfolgsmusicals findet in der Laieszhalle im Herzen Hamburgs statt. Das neobarocke Gebäude am Johannes-Brahms-Platz ist mit der U1 (Haltestelle Stephanmarkt) und der U3 (Haltestelle Gänsemarkt) sowie zahlreichen Buslinien hervorragend zu erreichen. Bequem parken Sie im Parkhaus Gänsemarkt.

Die Foyers öffnen 90 Minuten vor dem Veranstaltungsbeginn, Einlass in den Saal ist eine halbe Stunde vorher. Freuen Sie sich vor dem Musical und in der Pause an einem vielfältigen Speisenangebot und einer hervorragenden Wein-Selektion. Nach der Vorstellung können Sie den Abend in der Bar ausklingen lassen.

Weitere Informationen zur Laiezshalle Hamburg und der dort laufenden Musicals finden Sie auch auf der Webseite von eventim.

Weiterführende Links:
Hamburger Laiezshalle