Delphi Showpalast Hamburg

Der Delphi Showpalast in Hamburg war bis 1958 ein Kino, von 1960 bis 1977 ein Tanzlokal namens Kaisersaal und anschließend die dem legendären New Yorker Nachtclub „Studio 54“ nachempfundene Nobeldisko Trinity. Von 1986 bis 1992 fanden in dem Haus, das sich unweit der Reeperbahn und St. Pauli befindet, diverse Live-Konzerte statt, beispielsweise von Gloria Gaynor, Depeche Mode und Shakatak.

Seit 1993 wird in den geschichtsträchtigen Hallen, zunächst unter wechselnden Namen und erst ab dem Jahr 2000 als Delphi Showpalast, Event-Theater und Gastronomie in perfekter Symbiose geboten. Im Programm befinden sich Musicals, Comedy, Akrobatik, Schauspiel und Varieté-Veranstaltungen, außerdem Tanzevents, Konzerte und Lesungen. Zudem sind die Räumlichkeiten des Delphi Showpalasts im Hamburger Schanzenviertel für diverse Feiern zu buchen.

Delphi Showpalast in Hamburg: Programm und Darsteller

Unter anderen Vorstellungen stehen derzeit das Musical Sylt und die Country-Persiflage Yippie – Ya – Yeah! Auf dem Programm:

Bei dem Musical Sylt handelt es sich um eine musikalische Geschichte über Liebe, Spaß und Turbulenzen auf der bekannten deutschen Insel Sylt. Das Verwirrspiel rund um „mehr Schein als Sein“ trifft nicht nur mitten ins Herz, sondern zielt auch direkt auf die Lachmuskeln der Besucher ab.

Es geht um einen Hotelier, der das Haus, in dem er arbeitet, besser beschreibt, als es ist. Als die ersten Inselbesucher anreisen, beginnt eine komisch-chaotische Zeit für den Schwindler und alle um ihn herum, denn das Lügengerüst droht jederzeit zusammenzubrechen.
Einige der Gäste wollen einfach nur Party machen, andere sind auf der Suche nach Idylle und Zweisamkeit, angereist ist allerdings jeder mit der Sehnsucht, sich auf der beliebten Insel die Zeit zu versüßen. Aber kann das in Verbindung mit der Schwindelei des Hoteliers wirklich gutgehen?

Die Zutaten für ein tolles Musical

Die Zutaten für dieses unterhaltsame Musical sind erstklassige Gesangstalente, beeindruckende Tanzdarbietungen und bravouröses Schauspiel, dass die Tränen fließen lässt – nicht nur vor Lachen, sondern auch vor Rührung.  Unter der Regie von Horst Kuska ist dieses Musical ein Spaß für Jung und Alt. Mit Evergreens und Oldies von damals sowie Hits von heute ist für jeden Geschmack etwas dabei – Achtung: Ohrwurmgefahr!Das lustig-turbulente Stück ist ein echtes Muss für Fans guter Musik, Spaß und Romantik sowie der wunderschönen Insel Sylt.

Das Musical Yippie Ya Yeah! von Bo Lander mit dem Motto „Ein Whiskey für ein Halleluja“ rockt mit unvergleichlichem Wild-West-Feeling durch den Delphi Showpalast in Hamburg. In der heiteren Country-Persiflage geht es um ein verschlafenes kleines Kaff im texanischen Niemandsland. Am Eingang des Saloons des verstaubten Orts Rhinestone City ist die denkwürdige Inschrift zu lesen:

„Man muss dem Leben stets mindestens einen Whisky voraus haben“. Diesen Leitsatz längst verinnerlicht haben die männlichen Einwohner der Prärie-Siedlung und sind gerade dabei, ihr tägliches Soll zu erfüllen, als der Blitz in Johnny Walkers Lagerhaus einschlägt. Das anschließende Feuer vernichtet alle Grundnahrungsmittel des Orts und zugleich auch die gesamten Whisky-Vorräte. Unglücklicherweise fällt auch jede andere Sorte von Alkohol dem Brand zum Opfer. Aber Hilfe für die leidgeprüften und auf dem Trockenen sitzenden Einwohner ist bereits unterwegs …

Eine wilde Geschichte mit unzähligen Gags, die so rasch abgefeuert werden wie die Revolver der Akteure – theoretisch, da diese meist im Halfter stecken bleiben.

Es geht vielfältig

Zu sehen sind in den diversen Veranstaltungen im Delphi Showpalast folgende Bühnengrößen mit teilweise langjähriger Schauspielerfahrung, einige der Akteure standen auch bereits für Film und Fernsehen von der Kamera:

Raimund Seidl: Urgestein im Showgeschäft mit langjähriger Erfahrung in Schauspiel und Musik, ehemaliger Schlagersänger Mortimer Cahill: Bühnendebüt im Jahr 2003 im Delphi Showpalast, bringt viel Leidenschaft für das Schauspiel mit Jose Montana: Musical-Darsteller mit Engagements auf Kreuzfahrtschiffen und auf verschiedensten Bühnen.

Isabelle Soares: leidenschaftliche Sängerin, die bereits am Eurovision Song Contest teilnahm und auch schon hinter der Kamera stand

Dimitrios Vassiliadis: Musical-Darsteller mit Engagements unter anderen an der Kammeroper Köln und einigen Theatern

Danny Bergmann: Musical-Darsteller und Bühnenautor, der als Devina Devil bereits in einigen schrägen Szenelokalen wie etwa der Olivia-Jones-Bar arbeitete

Clarissa Vaupel: Talent mit großer Vielseitigkeit und Leidenschaft für das Schauspiel, das zusätzlich eine großartige Stimme mitbringt

Cathrin Geissler: wurde mit ihrer Band Echo bereits zwei Mal für den deutschen Musikpreis Echo nominiert

Bo Lander: Schauspieler, Regisseur und musikalischer Leiter im Delphi Theater, der mit Stimmgewalt und charismatischem Auftreten begeistert

Anna Pape: Schauspiel, Gesang und Tanz seit Kindertagen, gewann bei einer TV-Musik-Show

Angela Altinger: singt und schauspielert seit ihrer Kindheit, stand bereits mit Größen wie Gunter Phillip und Marika Rökk auf der Bühne

Horst Kuska: kann auf langjährige Erfahrung als Darsteller, Regisseur und Autor zurückblicken, stand bereits mit Größen wie Ingrid van Bergmann auf der Bühne.

Delphi Showpalast in Hamburg: Saalplan, Tickets und Öffnungszeiten

Wenn Sie sich vom Delphi Showpalast in Hamburg den Saalplan ansehen wollen, können Sie das online tun. Allerdings entsprechen die Platzierungen der Einrichtungsgegenstände nicht immer den tatsächlichen Gegebenheiten. Um den optimalen Zusammenhalt bei besonderen Veranstaltungen oder von Gruppen und Firmen zu gewährleisten, werden die Tische und Stühle abgestimmt auf den Event und die betreffende Personenzahl angeordnet.

Eine Rampe für Rollstühle ist möglich, barrierefreies WC vorhanden.
Früher fasste das Haus, als in der Disko Trinity noch getanzt wurde, 1.000 Leute, heute nehmen darin bequem 300 Besucher an Tischen Platz und 140 weitere auf den oberen Rängen.

Sie finden im Delphi Showpalast folgende Preiskategorien:

P1: Reihe 1 bis 4 + Rang Reihe 2 und 3: Preiskategorie 1
P2: Reihe 5 bis 6 + Rang Reihe 1: Preiskategorie 2
P3: Reihe 7 und Rang Reihe 4: Preiskategorie 3

Wollen Sie für den Delphi Showpalast in Hamburg Tickets erwerben, können Sie diese online auf der Website des Veranstalters buchen. Ebenso ist es möglich, die Karten vor Ort zu kaufen. Darüber hinaus sind sie an alle bekannten Vorverkaufsstellen zu erwerben.
Geöffnet ist das Event-Theater von Montag bis Samstag, 14.00 bis 19.00 Uhr, sonntags ist geschlossen.

Delphi Showpalast in Hamburg: Speisekarte

Im Delphi Showpalast genießen Sie in ungezwungener Atmosphäre ein fantasievolles Showprogramm bei erfrischenden Cocktails, süffigem Bier oder fruchtigem Wein. Dazu lassen Sie sich kulinarisch von der genussvollen und vielfältigen Küche verwöhnen und ein wunderbares Delphi Gedeck servieren. Diese Speisenfolge können Sie direkt zu Ihrer Wunsch-Show dazu buchen.

Wollen Sie im Delphi Showpalast in Hamburg die Speisekarte kennenlernen, dann fragen Sie nach Ihrem persönlichen Delphi Gedeck – ein echtes Feuerwerk für den Geschmackssinn.

Und so sieht das Delphi Gedeck aus:

Saisonale Salate mit Tomaten, Gurken und Paprika, dazu würziger Schafskäse und gesalzene
Cashewkerne

***
Zart gebratene Rinderbrust, thronend auf glasiertem Wurzelgemüse, an der Seite zarten Kartoffelpürees, mit Preiselbeerjus

***
Erfrischende griechische Zitronencreme, garniert mit frischen Beeren, samtiger Schokolade und gerösteten Mandeln

***
Hamburger Absacker

Delphi Showpalast in Hamburg: Adresse und Parken

Vom Delphi Showpalast in Hamburg die Adresse lautet:

Delphi Showpalast GASTRONOMIE-THEATER
Eimsbütteler Chaussee 5
D-20259 Hamburg
040 / 4318 600

Wenn Sie mit dem Auto kommen und beim Delphi Showpalast in Hamburg parken wollen, haben Sie mehrere Optionen:

–> 80 Parkplätze in der Max-Brauer-Allee 230, Kosten: 3 Euro für 2 Stunden, Fußweg: 8 Min.
–> 30 Parkplätze in der Altonaer Straße 5, Kosten: gratis (2 Stunden), Fußweg: 8 Min.
–> 50 Parkplätze in der Altonaer Straße 59-65, Kosten: gratis (2 Stunden), Fußweg: 12 Min.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, beim Delphi Showpalast in Hamburg zu parken, allerdings liegen diese bereits etwas weiter entfernt vom Event-Theater:

—> 22 Parkplätze in der Sternstraße, Kosten: gratis (2 Stunden), Fußweg: 29 Min.
—> 900 Parkplätze bei Messe Mitte, Kosten: 4 Euro für 2 Stunden, Fußweg: 31 Min.
—> 400 Parkplätze bei der Rindermarkthalle St. Pauli, Kosten: 5 Euro für 2 Stunden, Fußweg: 31 Min.
–> 150 Parkplätze bei Heiligengeistfeld, Kosten: 4 Euro für 2 Stunden, Fußweg: 36 Min.

Delphi Showpalast in Hamburg: Hotel

Wenn Sie beim Delphi Showpalast in Hamburg ein Hotel suchen, das sich ganz in der Nähe des Traditionshauses befindet, stehen folgende Unterkünfte mit Top-Bewertungen zur Auswahl:

–> Superbude Hotel Hostel St. Pauli, Durchschnittspreis: 77 Euro/Nacht
—> Boston Hotel, Durchschnittspreis: 99 Euro/Nacht
—> Schlaflounge, Durchschnittspreis: 75 Euro/Nacht
—> August The Boardinghouse, Durchschnittspreis: 100 Euro/Nacht
—> Fritz im Pyjama, Durchschnittspreis: 56 Euro/Nacht
—> Miet-Apartment in der Sternschanze, Durchschnittspreis: 211 Euro/Nacht

Bei den meisten Hotels besteht auch die Möglichkeit, den Pkw abzustellen, wenngleich dieses Angebot nicht immer kostenfrei ist. Sie können dann zu Fuß zum Delphi Showpalast gehen und brauchen sich vor Ort nicht mehr um die Parkplatzsuche zu kümmern.

Ebenso gibt es in der Nähe einige nette Bars und andere Lokale, die Sie nach dem Besuch im Delphi Showpalast aufsuchen können:

–> Ban Canteen – vietnamesische Küche
–>Froggy’s – deutsche Kneipe
–>das juli – Bar mit zeitgenössischer Küche
–>Central Park – Bar mit Beach-Club-Ambiente und mediterraner Küche
–>Café MIP – gemütliches Kaffeehaus
–>Witwenball – Weinbar mit internationaler Küche
–> Omas Apotheke – deutsche Kneipenbar
–> Katze – Cocktailbar


Weitere Informationen rund um den Delphi Show Palast in Hamburg finden Sie hier!

Weiterführende Links:
Sylt- das Musical in Hamburg